Zur Partnerkonferenz Agile Leadership Day

Stefan Eugster Stamm

Dipl. Sozialpädagoge FH

Eine selbstführende Organisation in der aktuellen Covid-19-Krise

Im Jahr 2016 entschied ich mich als langjähriger Geschäftsführer, dem Vorstand unserer (konventionellen) Organisation die Idee zu unterbreiten, die noch «verschlossenen Türen» hin zu einer Teal Organization radikal zu öffnen. Ich stiess damit intern auf allen Ebenen auf Interesse und übernahm den Lead für einen dynamischen, spannenden und erfolgreichen Transformationsprozess. Was waren rückwirkend betrachtet die Schlüsselmomente? Und vor allem, wie hat sich dieser Wandel in der durch Covid-19 ausgelösten Krise bewährt?

Die Covid-19-Pandemie testete erstmals die Solidität, die Beweglichkeit und die Intelligenz unseres neuen Organisationsmodells. Wie haben wir uns in dieser Situation organisatorisch verhalten und mit welcher Wirkung? Zwängte uns das behördliche Diktat (spezielle Massnahmen) von aussen zurück ins hierarchische Management? Konnten wir unseren partnerschaftlichen Umgang mit dem Klientel halten oder setzten sich durch den allumgebenen Druck paternalistische Handlungen durch? Wie haben sich die ehemaligen Führungskräfte verhalten?

Anschaulich kann ich aufzeigen, welche strategischen Entscheidungen der bisherigen Entwicklung eine unterstützende Wirkung auf den Demokratisierungsprozess innerhalb der Organisation noch immer haben und was dies in der Krisensituation bewirkte. Darauf aufbauend präsentiere ich konkrete und anwendungsgeprüfte Praktiken, wie das operative Alltagsgeschäft in den einzelnen Betrieben sowie auf der Ebene der Gesamtorganisation ohne formale Hierarchie erfolgreich und effizient funktioniert.

Short Bio

Stefan ist Dipl. Sozialpädagoge FH und hat eine Aus- und Weiterbildungen in systemischem Coaching, Qualitätsverfahren sowie Team-, Projekt- und Changemanagement absolviert. Des Weiteren ist er langjähriger Lehrbeauftragter an der Fachhochschule für Soziale Arbeit FHNW in den Modulen Systemik, Kasuistik und Selbstführung.