• Deutsch
  • Englisch

Jörgen Stehr &
Marcel Spillmann

Head Cogn. Intell. Platform &
MD ASG Agility Services

11.30 – 12.00 Loft-1

Erfolgsfaktoren in agilen Initiativen mit skalierten und verteilten Setups 🇩🇪

Diverse Prinzipien für ein erfolgreiches agiles Setup begrüssen auf den ersten Blick integrierte, kleine und homogene Teams sowie die örtliche Nähe von Leuten. Wie geht man aber nun damit um, dass die Realität in komplexen Strukturen eine andere ist. Teams sind skaliert, verteilt auf verschiedene Lokationen mit unterschiedlichen Mentalitäten und aus einem Mix von internen und externen Mitarbeitern.

Hierzu möchten wir unsere praktischen Erfahrungen teilen, wie Accenture und Credit Suisse bei einem grossen digitalen Transformationsprogramm die agilen Kern Bereiche wie Führungsstil, Verantwortungsstrukturen, Transparenz oder auch Innovationbewusstsein in einem hoch komplexen Setup meisterte mit Lösungsansätzen, die über globale Lokationen mit vielen, gemischten Teams eine sehr erfolgreiche Einheit geschaffen hatte.

Short Bio

Jörgen Stehr leitet den PB Core Solution Delivery Bereich bei der Credit Suisse (Schweiz) AG und ist verantwortlich für Kundendaten, CRM, Digital Onboarding und die «Cognitive Platform». Seine Teams verfolgen alle ein agiles Vorgehen. In seiner Karriere leitete er als Gesamtverantwortlicher verschiedene grosse Initiativen in einem «large scale agile setup» mit Teams verteilt über mehrere Lokationen. Dies in unterschiedlichen Bereichen der Bank (Order Trade Management, F2B Digitalisierung, etc.). Er wird anhand von praxisorientierten Beispielen zeigen, welches die Schlüsselfaktoren bei komplexen, agilen und verteilten Programmen sind.

Marcel Spillmann begleitet die Credit Suisse schon seit mehreren Jahren als agiler Coach und Delivery Lead bei grossen und komplexen Initiativen. Als Verantwortlicher innerhalb von Accenture | SolutionsIQ für die agile Coaching Einheit bekommt er ausserdem Einblicke in diverse andere Unternehmen auf deren Reisen zur Business Agilität. Über diese praktischen Erfahrungen und Facetten wird er Einblick geben und vor allem auch worauf man speziell achten muss in skalierten und verteilten Setups.

Weitere Speaker